2013/14 - Punktspiel 9: Stötten Crocodiles - Eistiger

Die Eistiger Bidingen gewinnen das Rückspiel gegen die Crocodiles mit 6:4

Unter katastrophalen äußerlichen Bedingungen startete das Match ähnlich wie das Hinspiel am Donnerstag. Auf beiden Seiten konnten Chancen herausgespielt werden, wobei die Bidinger wieder mehr am Drücker waren und Stötten es über gefährliche Konter probierte.

Das 1:0 in Überzahl durch Martin Zischka nach schönen Steilpass von Christoph Rief war daher mehr als verdient, Stötten konnte sich zu diesem Zeitpunkt beim unkonventionell aber stark spielenden Torwart Kopp bedanken dass es nicht schon höher in Rückstand geraten war.
Christian Lipp, Stefan Geisenberger und Roman Eberle hatten gute Einschußmöglichkeiten auf Seiten der Bidinger.
Das 2:0 durch Stefan Geisenberger kurz vor Ende des 1. Drittels war zugleich der Endstand des 1. Drittels und mehr als verdient.

Im 2. Drittel versuchte Stötten das frische Eis zu nutzen und drängte auf den Anschlusstreffer, was dann durch eine Unachtsamkeit der Bidinger Abwehr auch gelang. Das Spiel änderte sich jedoch kaum, Bidingen bestimmte klar das Spielgeschehen und scheiterte am Torhüter der Stöttener. Einen gut vorgetragenen Konter über Christian Lipp der mustergültig den freistehenden Roman Eberle bediente bedeutete das 3:1 für die Bidinger. Ein abgefälschter Schuss der Crocodiles zum 3:2 wurde postwendend durch Kreuzecktreffer Roman Eberle nach Querpass Stefan Geisenberger zum 4:2 egalisiert.
Das 5:2 nach Assist Martin Zink und 6:2 in Unterzahl nach Assist Alexander Bolz erzielt durch Martin Zischka kam der Vorentscheidung gleich obwohl Stötten bis kurz vor Schluss durch 2 Nachlässigkeiten der Eistiger noch auf 6:4 herankam.
Die Eistiger bedanken sich bei den in der Kälte ausharrenden Zuschauern und dem fairen Gegner.